Abskippern 2018 in Kiel Stickenhörn

Der Termin des „Abskipperns“ nahte gemeinsam mit einem Tiefdruckgebiet. Am Freitagnachmittag pfiffen die Böen über den Hafen. Im Schutz des Hafenmeistergebäudes konnte das Zelt jedoch aufgebaut werden und wider erwarten verbrachten wir einen gemütlichen Grillabend ohne Regen jedoch in warme Jacken gehüllt.

 

In diesem Jahr schlossen wir uns erneut der von Birgit und  Frank organisierten Juxregatta an. Die Organisatoren Birgit und Frank  mussten sich immer neuen Herausforderungen stellen. Es begann mit einer kurzfristigen Absage des Hotels Fördeblick für das seit langem gebuchte Abendessen. Eine Gesellschaft machte es dem Hotel unmöglich, uns am Abend mit gut 30 Personen zu beköstigen. Es musste schnell ein neues Restaurant gefunden werden. Wer Stickenhörn kennt, weiß, dass die Auswahl an Restaurant dort nicht groß ist. Es gelang dann doch noch, eine Reservierung im alten Speicher Kiel Holtenau zu buchen.

 

Der Samstag begann freundlicher als erwartet. Birgit und Frank waren gelassen. Birgit und Frank hatten sich viel Mühe gemacht, ihre Phantasie ist unglaublich!! Die meisten Aufgaben hätten für Insider auch ohne Auszulaufen gelöst werden können und haben uns ziemlich gefordert. Verspätet liefen die Schiffe wieder in den Hafen ein, als dann doch noch Regen und Stakwind einsetzte. 

 

Zum Abendessen fuhren einige mit dem Schiff, die meisten jedoch mit dem Auto nach Kiel-Holtenau. Eine letzte Herausforderung blieb nicht aus, denn es kamen mehr Gäste als angemeldet und um jeden Stuhl wurde gekämpft. Aber alles lief sich zurecht. Der erste Preis ging erneut an die Crew der Sopie, die mit Bravour die Aufgaben gelöst hatten. Die Sieta wurde mit dem Trostpreis geehrt.

 

Marlies Damkowski

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Touren-Yachtclub von Deutschland e. V. | Impressum