1999 Savonlinna - Finnland

 

Tervetuloa - Willkommen in Finnland
1999 Savonlinna - Finnland
18. Internationales Tourenyachten-Treffen

 

 

Der Helsingfors Segelclub hatte anlässlich seines 100. Geburtstags zum 18. ICCY-Meeting nach Savonlinna eingeladen. Savonlinna. Wie kommt man da denn hin, das liegt ja im Saima-See, mitten in Finnland! Das Abstecken mit dem Zirkel bestätigte die ärgsten Befürchtungen. Ca 850 Meilen und 8 Schleusen im Saima-Kanal sind bis zum Austragungsort des 18. ICCY-Meetings zu überwinden. Anfangs hielten sich einige Skipper noch etwas bedeckt, aber nachdem die offizielle Einladung der Finnen zusam?men mit einem verheißungsvollen Programm und herr?lichen Fotos der finnischen Seenlandschaft eingetroffen war, gab es kein halten mehr. Die Frage war nicht mehr "ob", sondern nur noch "wie" kommen wir am besten nach Savonlinna und so starteten schließlich 24 deutsche Yachten gen Finnland.        
 
Einige Skipper entschieden sich für einen Expresstörn Deutschland-Helsinki, andere nahmen einen Crewwechsel vor, brachten ihr Schiff schon im Frühjahr nach Norden oder verluden ihr Schiff kurzerhand als Decksfracht und die beneidenswerten Rentner kosteten die schwedischen und finnischen Schären so richtig aus.

Ein herzlicher Empfang beim HSK in Helsinki war der Auftakt zu wunderbaren, nicht endenden Mittsommernächten und einer warmen Gastfreundschaft, die uns überall umgab. Unter der kundigen Führung von Kari Leino segelten wir bei hochsommerlichen Temperaturen durch den finnischen Schärengarten Richtung Osten und lernten dabei die Ankerbucht By?, die kleine Hafenstadt Kotka und den Fischereihafen Klamila kennen. Nach dem Ausklarieren und Passieren der Zollstelle Santio wandelte sich das Küstenbild schlagartig. zwar war die Landschaft auf russischem Gebiet immer noch die Gleiche, aber es fehlten die kleinen roten Häuschen mit Booten und Stegen davor, die Fischer und Angler, kurzum, alles was vorher so anheimelnd war. Es war ein wunderbarer Segeltag und wir liefen vor dem Wind auf die Halbinsel Vygotsk zu, wo wir einen russischen Lotsen übernehmen mussten. Nach Passieren der Schleusen im Saima Kanal wurden wir in Lappeenranta herzlich begrüßt und vom Bürgermeister empfangen. Weiter ging es über Sahanlahti und Laukansaari nach Savonlinna, dem Ziel unserer langen Reise. Entlang der Hafenpromenade und durch die Drehbrücke zur Burg Olavinlinna, gelangten wir unter Beifall der Be?wohner und Besucher der Stadt zum Kasinohafen. 

Kaum hatten die 64 Yachten aus 10 Nationen festgemacht, er?folgte auch schon die traditionelle Flaggenzeremonie zu den Klängen der Savonlinna Big Band und Seppo Seljavaara, Commodore des HSK er?ffnete das 18. ICCY-Meeting.
 
Die Fahrt mit dem Dampfschiff Hein?vesi, Sauna und ?ber Birkenholz gegrillter Lachs auf der Clubinsel, die Burg Olavinlinna, die auch eine wunderbare Kulisse zum Opernfestival bildete, die Villa Rau?halinna sowie Punkaharju und das Retretti Art Centre, das in eine Felsenhöhle hineingebaut wurde, hinterließen bleibende Erinnerungen. Das traditionelle Gala-Dinner fand im Wanha Kasino statt und war ein stilvoller Abschluss des Treffens. 

Etwas wehmütig traten wir unter Zeitdruck die Heim?reise durch die Schären Richtung Hankö an. Bei jeder idyllischen Ankerbucht, für die wir nicht genügend Muße hatten, wuchs die Gewissheit, dass wir hier noch einmal hinsegeln möchtenund wir freuen uns schon auf das fröhliche "tervetuloa" - willkommen in Finnland.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Touren-Yachtclub von Deutschland e. V. | Impressum